FANDOM


RelicCOH Icon

Company of Heroes ist ein echt-zeit Strategie Computerspiel entwickelt von Relic Entertainment. Es wurde am 12.09. 2006 veröffentlicht und war das erste Spiel beidem man von dem Games for Windows Live label Gebrauch machen konnte. Die standalone Erweiterungen, Opposing Fronts und Tales of Valor wurden am 25.09. 2007 und am 09.04.2009 veröffentlicht. Company of Heroes Online, eine MMO (Massively Multiplayer Online, dt.: Massen-Mehrspieler-Online) Version des Spiels wurde als microtransaktions basierendes free-to-play (dt.: frei zu spielen) Spiel im April 2010 in Südkorea veröffentlicht. Company of Heros: Online Open Beta wurde am 31.05.2011 beendet. Nach Relic Entertainment Angaben waren die Gründe dafür dass die Sever heruntergefahren wurden das neue ungenannte Echt-Zeit-Strategie-Projekt der Entwickler welches am August 2011 vorgestellt werden soll.

Company of Heroes spielt im 2. Weltkrieg. In der Einzelspielerkampagne kommandiert der Spieler zwei U.S.-Militär Einheiten während dem Kampf um die Normandie und die Befreiung Frankreichs von den Alliierten. Abhängig von den Missionen kontrolliert der Spieler entweder die Abel Company der 29sten Infanteriedivision oder die Fox Company der 101sten Fallschirmjägerdivison.

SpielmechanikBearbeiten

RessourcenBearbeiten

Das Ressourcenmanagemend in Company of Heroes beinhaltet Mikromanagmentdetails wie Verstärkungstruppen was den Effekt hat mehr taktische Echt-Zeit-Strategie Erfahrung zu erlangen.


Der Spieler muss die Kontrolle über bestimmte Punkte auf der Karte erlangen. Je mehr dieser Punkte der Spieler kontrolliert desto mehr Ressourcen erhält er. Dieses Konzept erfordert eine konstante Ausweiterung des Territoriums des Spielers. Da die Punkte wie Versorgungsleitungen verbunden sind kann ein Spieler im Verlauf des Kampfes einen vom Feind kontrollierten Punkt Einnehmen welcher den Rest der Versorgungsleitung der mit der Feindbasis Verbunden waren isoliert. Dadurch kann der Feind die Ressourcen der isolierten Punkte nicht mehr aufnehmen.

Spieler sammeln drei Ressourcen: Arbeitskraft, Munition und Treibstoff. Arbeitskraft ist notwendig um alle Einheiten auszubilden. Munition erlaubt dem Spieler Truppen und Fahrzeuge individuell zu Verbessern und spezielle Fähigkeiten zu nutzten. Treibstoff erlaubt dem Spieler die Herstellung von Panzern und andere Fahrzeuge, das bauen von Basisgebäuden und den Erwerb von allumfassenden Verbesserungen. Der Spieler kann entscheiden ob er auf Kosten von Arbeitskraft einen Beobachtungsposten auf seine Ressourcenpunkte platzieren möchte. Dieser erhöht die Ressourcenproduktion um 40% und macht die Punkte wiederstandsfähiger gegen feindliche Übernahmen. Zusammengefasst bedeutet das aufstellen eines Beobachtungsposten ein kurzfristiges opfern von Ressourcen für eine langfristige erhalten von Ressourcen. Auch Ressourcenpunkte müssen mit der Basis verbunden sein da sie sonst genauso wie unverbundene Einnahmepunkte keine Ressourcen produzieren.

GebäudeBearbeiten

Die Amerikaner können Baracken und Waffenforschungszentren bauen um Infanterie (Fußsoldaten) einzusetzten, sowie eine Fahrbereitschaft und ein Panzerdepot für Panzer, Fahrzeuge und PaKs (Panzerabwehrschütz). Die Sanitätsstation kann Einheiten heilen die in derer Einzugsbereich stehen und vom von feindlichem Feuer verwundet wurden. Ein Nachschublager ist erforderlich um die Fahrbereitschaft und das Panzerdepot zu errichten zu können, außerdem bietet es Verbesserungen um die Kosten von Infanterie und Panzern zu verringern.

Die Wehrmacht kann eine Vielfalt von Anlagen bauen. Die Wehrmachtsbaracken, die Kriegsbaracken und die Sturm-Waffenkammer lassen den Spieler Infanterie ausbilden. Kriegsbaracken und Sturm-Waffenkammern können auch leichte Fahrzeuge bauen während die Sturm-Waffenkammer und die Panzer-Kommandantur deutsche Panzer aufstellen und dem Spieler zur Verfügung stellen können.

Die Wehrmacht kann auch ein Kampfkraft-Zentrum errichten um die Veteranlevel zu erhöhen.

Infanterie-Einheiten können Zivilgebäude besetzen und sie in eine Feld-Baracke umwandeln. Solche Gebäude machen es möglich bestimmte Einheiten oder Truppen anzufordern, das erlaubt eine Einheitenproduktion und einen Stützpunkt direkt an der Front. Auch auf dem Feld gebaut werden können Medizinische Stationen, diese erstellen automatisch zwei Sanitäter welche gefallene Soldaten vom Kampffeld tragen und zur Medizinischen Station bringen. Wenn genügend Soldaten von den Sanitätern eingesammelt wurden (4 für Achsenmächte und 6 für U.S. Armee) schickt die Medizinische Station eine neue Truppe Soldaten auf das Feld ohne das der Spieler Kostenaufwand von Arbeitskraft hat.

Infanterie Einheiten können auch Gebäude besetzten und sie als Deckung oder als Garnison nutzen, um sich vor feindlichen Attacken zu schützten. Aber dieses reduziert ihrer Feuerreichweite weil die Infanterie ist dann ein stationäres und unbeweglich ist. Außerdem sind die Truppen ein leicht verwundbares Ziel für Scharfschützenfeuer und im einfach zu Umzingeln. Auch weil in Häusern stationierte Infanterie Einheiten nur aus Fenstern oder Löcher, die in das Gebäude gesprengt wurden, schießen können. Gewisse Waffen sind immens effektiv gegen Einheiten die sich in einem Gebäude verschanzt haben: Sprengladungen oder Raketenwerfer der Infanterie können das Gebäude beschädigen, Panzerfeuer kann das Gebäude sprengen, Infanterie oder Panzer bewaffnet mit Flammenwerfer können das Gebäude in Brand stecken und die Besetzter niederbrennen, zuguterletzt gibt es noch die Möglichkeit eines Artellerie Beschusses. Allerdings gibt es auch Vorteile: Infanterie ist gut geschützt vor kleinen Waffen und die meisten Gebäude sind stabil genug um begrenztes Panzerfeuer standzuhalten bevor es zusammenfällt. Company of Heroes war eins der ersten Strategie Spiele dass im zweiten Weltkrieg spielt und eine dynamische Gebäude Zerstörung einführt die von den Vorteile der Physikengien für das Spiel Gebrauch macht. Ein Beispiel: Wenn ein Panzer sein feuer auf eine Position eines Gebäudes nahe des Bodens konzentriert dann würde das ganze Gebäude (wenn der „Gesundheitsbalken“ komplett gelehrt ist) in einem speziellen Gebiet zuerst zusammenbrechen und dann erst der Rest.

Besetzte Gebäude können Zerstört werden nachdem sie das Feuer von feindlichen Einheiten oder ähnliche Attacken wie Artilleriefeuer oder Sprengladungen abbekommen haben. Zivilgebäude können nicht repariert oder wiederaufgebaut werden. Jedoch können auch beide, die Alliierten- und die Achsenmächte-Streitkräfte, Besatzungsfähige Gebäude errichten(die Alliierten können eine 30-Kaliber-Maschienengewehrstellung bauen, während die Achsenmächte Bunker konstruieren können).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki